Beratung

Kontakt

Psychotherapeut Stellenangebote - Jobs


Als Psychotherapeut dürfen sich in Deutschland Ärzte, Psychologen und Pädagogen bezeichnen, die nach ihrem Studium eine zusätzliche psychotherapeutische Ausbildung absolviert haben und die Zulassung zur Durchführung von Psychotherapie (Approbation) besitzen. Der Psychotherapeut ist eine in Deutschland geschützte Berufsbezeichnung. Seine Aufgabe besteht darin, aktuelle psychische Probleme und Erkrankungen von Patienten zu erkennen und zu behandeln. Hierzu kann auch die Verarbeitung vergangener Ereignisse oder die Klärung von Konflikten in persönlichen Beziehungen gehören. Ein Psychotherapeutarbeitet entweder selbstständig (zum Beispiel in einer eigenen Arztpraxis) oder im Angestelltenverhältnis in einem Krankenhaus, einer Psychotherapie-Ambulanz oder einer Rehaklinik.


Die Ausbildung

Voraussetzung für die Ausbildung zum Psychotherapeuten ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Je nach Studienfach ist zwischen ärztlichen Psychotherapeuten, psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten zu unterscheiden.

Ärztliche Psychotherapeuten sind approbierte Mediziner mit psychotherapeutischer Qualifikation durch eine Facharztausbildung (mindestens 5 Jahre) im Bereich der Psychiatrie und Psychotherapie oder der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie oder der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.

Etwa die Hälfte aller in Deutschland ansässigen Anbieter von heilkundlicher Psychotherapie sind niedergelassene Psychologische Psychotherapeuten. Sie müssen nach dem mit Diplom oder Master abgeschlossenen Psychologie-Studium eine Zusatzausbildung in einem von fünf psychotherapeutisch zugelassenen Verfahren absolvieren. Diese kann wahlweise in Vollzeit (3 Jahre) oder Teilzeit (5 Jahre) durchgeführt werden. Zugelassene psychotherapeutische Verfahren sind:

- Psychoanalyse (Analytische Psychotherapie)
- Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
- Verhaltenstherapie
- Gesprächspsychotherapie
- Systemische Therapie

Im Rahmen der Ausbildung muss ein angehender Psychologischer Psychotherapeut 600 Stunden Theorie und 600 Stunden praktische Ausbildung in Form von Behandlungsstunden absolvieren. Dazu gehören mindestens 6 Patientenbehandlungen und mindestens 150 Stunden Supervision. Darüber hinaus sind 1.800 Stunden praktische Tätigkeit nachzuweisen. Diese setzen sich zusammen aus 1.200 Stunden an einer psychiatrischen Einrichtung und 600 Stunden an einer psychotherapeutischen oder psychosomatischen Versorgungseinrichtung, die vom Sozialversicherungsträger anerkannt ist.

Für die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sind sowohl Psychologen als auch Pädagogen, Sozialpädagogen und Musiktherapeuten zugelassen, sofern sie das Studium mit Diplom oder Master abgeschlossen haben.


Tätigkeitsfelder von Psychotherapeuten

Zu den Tätigkeiten eines Psychotherapeuten gehört in erster Linie die Diagnose, Behandlung und Prävention psychischer und psychosomatischer Störungen. Diese erfolgen nach wissenschaftlich anerkannten Methoden und psychotherapeutischen Verfahren, die der Psychotherapeut in jedem Fall sorgfältig dokumentiert. Darüber hinaus nehmen Psychotherapeuten auch Gutachtertätigkeiten wahr, führen Lehrveranstaltungen durch und/oder arbeiten in der Wissenschaft und Forschung.


Zukunftsaussichten für Psychotherapeuten

Angesichts der zunehmenden Belastung im Berufs- und Privatleben vieler Menschen steigt der Bedarf an Psychotherapeuten stetig an. Dies zeigt sich zum Beispiel in der stetig wachsenden Zahl von Burnout-Patienten, aber auch in den häufig sehr langen Wartezeiten für einen Therapieplatz. Die Erkenntnis, dass psychische Probleme auch die körperliche Gesundheit und die Arbeitsfähigkeit massiv beeinträchtigen können, sorgt dafür, dass der Psychotherapie eine größere Bedeutung zugesprochen wird. Kliniken und Praxen, die früher Diplom-Psychologen beschäftigt haben, tragen dieser Entwicklung Rechnung. Sie besetzen zunehmend mehr klinische Stellen mit (Psychologischen) Psychotherapeuten, sodass die Zusatzausbildung immer häufiger zur Einstellungsvoraussetzung wird. Wer sie vorweisen kann, hat gute Chancen auf ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld.

Auch für Psychotherapeuten aus dem europäischen Ausland sowie Drittländern bietet der deutsche Arbeitsmarkt gute Chancen. Wenn Sie als Psychotherapeut in Deutschland arbeiten möchten, klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen, inwieweit die in Ihrem Heimatland erworbenen Qualifikationen hierzulande anerkannt sind. Wir geben Ihnen nützliche Tipps und unterstützen Sie dabei, die Voraussetzung für die Arbeit als Psychotherapeut in Deutschland zu erfüllen.

Nutzen Sie als Psychotherapeut einfach unsere praktische Stellensuche auf Hello-Therapeut.de und entdecken Sie vielleicht schon mit wenigen Klicks Ihren Traumjob.



Diese Webseite benutzt Fotos gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von: 
© Markus Mainka / Fotolia

Portale der Gül GmbH

Stellenangebote für Ärzte - Festanstellung oder als Honorararzt

Praxisvermittlung: Arztpraxen und Zahnarztpraxen kaufen oder verkaufen

Stellenangebote für Pflegepersonal: Alten,- Krankenpfleger, Krankenschwester, MTLA...